Biographie

Ausbildung
Martin Heini studierte an den Musikhochschulen Luzern und Århus. Neben den Lehrdiplomen für Orgel und Klavier sowie dem Kirchenmusikdiplom A erlangte er das Konzertreifediplom Orgel mit Auszeichnung.

Professor
Martin Heini ist Professor für Klavier an der Pädagogischen Hochschule Luzern und akkreditierter Dozent für das Hauptfach Orgel an der Kalaidos Musikhochschule. Von 1999-2015 war er Dozent für Orgel an der Musikhochschule Luzern, wo er 1999-2007 zudem die Ausbildung Kirchenmusik C leitete.

Kirchenmusiker
Seit 1995 ist er hauptverantwortlicher Kirchenmusiker an der Pfarrkirche St. Katharina Horw und künstlerischer Leiter der Konzertreihe „Musik zu St. Katharina Horw“.

Konzertorganist
Als gefragter Konzertorganist folgt Martin Heini zahlreichen Einladungen an internationale Orgelfestivals und tritt regelmässig auf bedeutenden Orgeln in Europa und Russland auf. Dabei pflegt er eine vielfältige Zusammenarbeit mit namhaften Solisten und Ensembles.

Die CD ‚"Tongues of Fire"‘ mit den Orgelkonzerten von Carl Rütti und Francis Poulenc erhielt in der internationalen Fachpresse zahlreiche begeisterte Besprechungen und wurde vom Gramophone Magazine als ‚Gramophone Critics Choice 2012‘ ausgezeichnet. Die 2013 erschienene Solo-CD ‚"Tango Organtino –- Rhythm and Groove for Organ"‘ fand grosse internationale Beachtung und wurde für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert. Im August 2017 ist die Doppel-CD mit den Goldbergvariationen und weiteren Bachwerken für Orgel erschienen.

Für sein Wirken erhielt Martin Heini mehrere Preise und Auszeichnungen: 1992 war er Preisträger am Internationalen Orgelwettbewerb ‚Johann Sebastian Bach’ in Luzern. 2010 wurde er mit dem Horwer Kulturpreis und 2012 mit der Goll-Medaille der Firma Orgelbau Goll AG geehrt. 2016 ermöglichte ihm eine Kulturstiftung einen Arbeitsaufenthalt in der Casa Zia Lina, Elba.